Kategorie-Archiv: Smart Metering

Energie sparen mit Smart Metering.

Heizungsregelung über die Pebble Smartwatch

Pebble Smartwatch von Honeywell

Mit einer Pebble Smartwatch und der evohome-App ist evohome direkt vom Handgelenk aus steuerbar. © Honeywell

Für viele Menschen ist Energiesparen mit Verzicht verbunden. Das Duschvergnügen wird verkürzt, um warmes Wasser zu sparen. Oder man nimmt in Kauf, abends in eine kalte Wohnung zu kommen, weil tagsüber nicht ins Leere geheizt werden soll. Das smarte Heizsystem evohome von Honeywell möchte den Verzicht nun in Vergnügen wandeln und mit der Smart-Zoning-Technologie für die richtige Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sorgen: auf Knopfdruck per Pebble Smartwatch. Über die Uhr am Handgelenk kann man die Temperatur zu Hause regulieren, egal wo man sich befindet. Weiterlesen

Bilderkennungstechnologie ermöglicht das automatische Ablesen von Stromzählern per Smartphone

Zählerstand-Erfassung mittels App

Das Fotografieren des Zählerstandes funktioniert bei analogen und digitalen Zählern. © Stromnetz Berlin

Die DGMK Deutsche Gesellschaft für multimediale Kundenbindungssysteme mbH stellt mit dem EnergieTracker eine Technologie für Smartphone Applikationen vor, mit der Endverbraucher ihren Strom- und Gasverbrauch ganz einfach mittels Bilderkennung automatisch ablesen, dokumentieren und melden können. Damit ist eine Erfassung der Verbrauchszahlen in weniger als einer Sekunde möglich. Das Ausfüllen einer Zählerkarte oder das Warten auf den „Ablese-Menschen“ entfällt. Derzeit steht die App den Stromverbrauchern für Berlin und Hamburg zur Verfügung für die Plattformen Apple und Android. Für die Energiewirtschaft stellt das eine Alternative zu den bisherigen Smart Meter Konzepten dar. Neben den Vorteilen für den Verbraucher kann die Energiewirtschaft Kosten im Ableseprozess und der Kundenverwaltung senken sowie aktuelle und zukünftige gesetzliche Vorgaben erfüllen. Durch Updates bleibt die Technologie und das Angebot auf dem neuesten Stand. Weiterlesen

Welcher intelligente Stromzähler ist der richtige für mich?

Smart Meter im Test

Wie viel Strom ein Haushalt verbraucht, können inzwischen viele verschiedene Geräte anzeigen. © co2online

Wer durch den Einsatz intelligenter Stromzähler Strom sparen will, sollte die benötigten Funktionen und den geplanten Einsatzort vorher genau prüfen. Das ist das wichtigste Ergebnis eines Tests der Kampagne „Die Stromsparinitiative“. Zwanzig Haushalte haben verschiedene Geräte im Alltag unter die Lupe genommen. Dazu wurde ihnen je einer von drei unterschiedlichen intelligenten Stromzählern zur Verfügung gestellt: ein Smart Meter mit Internetanschluss, das den alten Stromzähler ersetzt und zwei Geräte, die die Daten des alten Stromzählers per Funk auf ein Display übertragen. Aus den Testberichten hat die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online eine Liste der wichtigsten Fragen zur Auswahl von Smart Meter & Co. entwickelt. Weiterlesen

Energieeinsparungen sind nur mit gutem Monitoring machbar

Stromzähler

Viele Verbraucher wissen noch nicht, was ein Smart Meter ist. Die Stromablesung per E-Metering zuhause nutzen erst wenige. © T-Systems

Der Energieverbrauch des Gebäudebestands ist für die Energieversorgung in Deutschland maßgeblich. Unternehmen beispielsweise wenden Professor Andreas Pfnür von der TU Darmstadt zufolge rund ein Fünftel ihres Energieverbrauchs allein für die Klimatisierung von Gebäuden auf. Die Bundesregierung sieht eine Reduktion des Primärenergiebedarfs von Gebäuden um 80 Prozent bis zum Jahr 2050 vor. „Die ehrgeizigen politischen Ziele der Energieeinsparung sind technologisch gerade so realisierbar“, erläuterte Pfnür beim Forum Technikjournalismus in Berlin.  Weiterlesen