Helios stattet Lüftungsgeräte mit Webserver aus

13. Mai 2014, 21:53
Steuerung Easy Controls von Helios Ventilatoren

Über den Webserver ist die KWL-Anlage ohne externes Bedienteil über PC, Smartphone oder Tablet steuerbar. © Helios Ventilatoren

Neue Wege bei der Regelung ihrer Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung geht Helios Ventilatoren. Alle kompakten Wandgeräte sowie die Deckeneinbaugeräte KWL EC 220 D und 340 D sind nun serienmäßig mit der Steuerung easyControls ausgestattet und bieten dadurch die Möglichkeit, das Lüftungsgerät in die Gebäudeleittechnik einzubinden. Über den lokalen Webserver haben die Anwender die Wahl ihren PC, das Smartphone oder den Laptop zur Bedienung zu nutzen.

Aufgrund integriertem Webserver und LAN-Anschluss sind die Lüftungsgeräte in das Heimnetzwerk einbindbar und können über eine intuitive Bedienoberfläche im Webbrowser gesteuert werden. Der lokale Webserver bietet den Vorteil, dass die Lüftung über PC, Smartphone oder Laptop in Betrieb genommen und gesteuert werden kann. Dazu sind weder ein externes Bedienelement noch eine systemgebundene App nötig.

Werden entsprechende Sensoren installiert, ist über den Webserver die Luftqualität im gesamten Haus abrufbar. Dazu bietet Helios optional verschiedene Senosoren wie CO2- oder Feuchte und Temperatur-Fühler an. Neu im Programm ist der VOC-Sensor, der auf Mischgas reagiert und so beispielsweise Zigarettenrauch oder organische Gerüche erkennt und die Lüftungsanlage automatisch höher regelt.

Einzigartig am Markt ist laut Hersteller die Kombination des Lüftungsgeräts mit einem Webportal, über das registrierte Nutzer auch von unterwegs Gerätedaten abfragen und verändern können. In regelmäßigen Abständen übermittelt die Anlage ihren aktuellen Status an das Webportal. Der Anwender greift bei der Abfrage nicht direkt auf das Heimnetzwerk zu, sondern über einen geschützten Zugang auf das Webportal.

Das Webportal bietet auch eine Support-Funktion. So werden einerseits die Lüftungsdaten archiviert und können von Eigentümern und Wohnungsbaugesellschaften verwaltet werden, andererseits ist eine unmittelbare Ferndiagnose mit anschließender Unterstützung durch Helios möglich. Quelle: Helios Ventilatoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.