Internetsteuerung TaHoma um Lüftungsgerät erweitert

8. August 2014, 11:47
Baukastenprinzip der Internetsteuerung TaHoma® Connect

Das Baukastensystem kann über Notebook, PC, Tablet-PC oder das Smartphone gesteuert werden. © Somfy

Der Hersteller für Rollladen, Sonnenschutz und Tore Somfy hat seine internetbasierte Haussteuerung TaHoma Connect um eine weitere Komponente ergänzt. Neben Sonnenschutzprodukten, Fenstergriffen, Beleuchtungskomponenten und Gefahrenmeldern lässt sich jetzt auch das dezentrale Lüftungsgerät DL 50 WE von Glen Dimplex in die funkbasierte Hausautomation der Rottenburger einbinden.

Immer mehr Anwender wollen ihr Zuhause über den reinen Sonnenschutz hinaus mit zusätzlichen Produkten automatisieren, die ihnen den Alltag erleichtern. Nicht immer geht es dabei nur um Komfort. So kann zu hohe Luftfeuchtigkeit beispielsweise erwiesenermaßen zu gesundheitlichen Problemen führen – sie fördert Schimmelpilzbefall und die unkontrollierte Vermehrung von Hausstaubmilben. Nur wenige Menschen haben allerdings die Zeit und Gelegenheit, für regelmäßige Frischluft zu sorgen. Hier empfiehlt sich der Einbau eines dezentralen Lüftungsgeräts, das mit TaHoma Connect auch per Smartphone gesteuert und kontrolliert werden kann.

DL 50 WE von Glen Dimplex ist kompakt und lässt sich ohne aufwendige Zusatzarbeiten direkt in die Außenwand montieren. Die Systemlösung ist geeignet für Neubauten und die Nachrüstung im Bestandsbau. Die einzelnen Räume werden über zwei energieeffiziente EC-Ventilatoren, also Ventilatoren mit Gleichstrom-Motor, zuverlässig be- und entlüftet Die Lüftungsstufen sind flexibel einstellbar. Durch das modulare Baukastenprinzip ist die Einbindung in persönliche Wohnszenarien problemlos möglich. Der Anwender hat dabei immer die Wahl zwischen manueller, automatischer oder sensorgesteuerter Bedienung.

Quelle: Somfy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.