Osram stellt funkbasiertes LED-Beleuchtungssystem vor

15. April 2014, 18:12

Auf der Messe Light + Building hat Lichtexperte Osram kürzlich sein erstes webbasiertes LED-Beleuchtungssystem Lightify vorgestellt. Das System ist internetfähig, sodass der Nutzer über Smartphone- und Tablet-Apps Lichtstimmungen, sogenannte Szenen, schalten kann. Alle Produkte bietet das ELV Versandhaus ab sofort zum Vorbestellen an, die Auslieferung erfolgt im Sommer 2014. Auch Einsteiger können mit dem Starterset unkompliziert eine erste Installation vornehmen. Das Set umfasst das Gateway zur Anbindung ans Internet sowie eine stufenlos dimmbare RGBW-LED-Lampe. Das Starterset ist für 98,50 Euro vorbestellbar.

Mehr Komfort, ein höheres Sicherheitsgefühl oder der unkomplizierte Fernzugriff per Webverbindung: Was für Heizung und Co. schon möglich ist, wünschen sich immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer auch für ihre LED-Beleuchtung. Mit dem Produkt stellt ELV ein „smartes“ System bereit, dass die Funktionalitäten der Beleuchtung entsprechend erweitert. Die funkgesteuerte Lösung basiert auf dem ZigBee Light Link-Standard und lässt sich drahtlos mit den kostenfreien Apps für iOS- und Android-Geräte bedienen.

Ein Fingertipp lässt die Sonne untergehen
Über ein Gateway kann der Anwender bis zu 50 LED-Lampen und -Leuchten ein-/ausschalten, in Gruppen zusammenfassen sowie in Szenen verwalten. Mit diesen Szenen ist der Nutzer in der Lage, LED-Lampen und -Leuchten einzeln oder in Gruppen mit einem Fingertipp auf die gewünschte Helligkeit und Farbe einzustellen. Zusätzlich bietet die App bereits programmierte Lichtszenarien, wie zum Beispiel einen realistischen Sonnenaufgang. Zudem kann der Nutzer Lichtstimmungen anhand von Fotos auswählen. Erhöhte Sicherheit bietet der Abwesenheitsmodus, über den sich vor oder während der Abwesenheit dynamische Lichtprofile einstellen lassen. Sie schalten die Beleuchtung automatisch zu verschiedenen Zeiten, um Anwesenheit zu simulieren und so potenzielle Einbrecher abzuschrecken.

Weißes und farbiges Licht stufenlos dimmen
Das Starterset – bestehend aus einem WLAN-Gateway und einer 10- W-LED-Lampe mit E27-Sockel – bietet einen einfachen Einstieg in die vernetzte Beleuchtungswelt. Das Gateway bildet dabei die WLAN-Kommunikationsbrücke zwischen Smart Devices (zum Beispiel Tablet-PC, Smartphone) und den Lichtlösungen (Lampen, Leuchten und Accessoires). Es verfügt über einen großen Speicher für individuelle Konfigurationen und erlaubt nahezu unendlich viele Lichtszenen. Die 10-W-Classic A-LED-Lampe ersetzt die klassische 60 Watt-Glühlampe mit E27-Sockel. Sie leuchtet einerseits in einem kontinuierlich anpassbaren, weißen bis warmweißen Licht mit 2.000 bis 6.5000 K; kann aber anderseits auch in verschiedenen RGB-Farbstufen erstrahlen.

Neben klassischen Glühlampen lassen sich mit Lightify auch Halogenlampen, Decken- und Wandleuchten, Downlights, Lichtbänder und Gartenspots mit energieeffizienten und intelligenten Alternativen ersetzen. Alle Produkte sind ab sofort im ELV Onlineshop für die Auslieferung im Sommer vorbestellbar. Quelle: ELV Elektronik AG

Ein Gedanke zu „Osram stellt funkbasiertes LED-Beleuchtungssystem vor

  1. Pingback: Osram Lightify LED: Einzug im EnBW Smart Home | SMARTHOME-MAGAZIN

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>