RWE SmartHome integriert die Heizkessel von Buderus

4. März 2014, 12:36

Die Haussteuerung RWE SmartHome integriert jetzt auch die Heizkessel von Buderus und erweitert damit ihre Möglichkeiten. Durch die Abstimmung dieser Geräte lässt sich die Vorlauftemperatur der Heizung bedarfsgerecht anpassen. Dies sorgt pro Grad Raumtemperaturreduzierung für eine Energieeinsparung von bis zu 6 Prozent.

Auf der internationalen Energiemesse E-world, die vom 11. bis 13. Februar in Essen stattfand, haben RWE und Buderus diese Innovation erstmals gezeigt. Für RWE-SmartHome-Kunden steht die App ab April 2014 bereit. RWE hat die SmartHome-Plattform für Partner aus unterschiedlichen Branchen geöffnet.

Das Thema Smarthome weckt bei vielen Akteuren Begehrlichkeiten und Hoffnung auf neue Umsätze. Erst im Januar 2014 hat Google seinen Einstieg in diesem Segment durch die Übernahme von Nest erklärt. Quelle: RWE AG / bba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.