Schlagwort-Archiv: Sicherheit

Smart Home unterstützt Barrierefreiheit beim Wohnen

Grafik zeigt Anwendungen für Smart Home

Im LebensPhasenHaus wird den Besuchern vor Augen geführt, was moderne Hausautomation heute alles leistet. © Somfy

Smart Home-Lösungen stehen für die Zukunft des modernen Wohnens. Auch im fortgeschrittenen Alter sind sie eine wertvolle Unterstützung. Im LebensPhasenHaus Tübingen, einem Projekt der Eberhard Karls Universität und verschiedener Partnerunternehmen, demonstriert Somfy, was mit digitaler Haustechnik mittlerweile alles möglich ist. Neben zusätzlichem Wohnkomfort profitieren die Nutzer von Barrierefreiheit, mehr Sicherheit und Energieeinsparung. Weiterlesen

Orange Business Services betreibt Infrastruktur für Eutech

Bauwerkintegrierte Photovoltaik (BIPV) von Schüco

Das Internet der Dinge steuert die Gebäudetechnik. © Schüco

Eutech Cybernetic hat sich für Orange Business Services als Partner für die Verwaltung und den Betrieb seiner Smart City-Plattform iVivaCloud entschieden. Orange Business Services leistet dies über seine abgesicherte Infrastructure as a Service-Lösung Flexible Computing Express. iVivaCloud ist eine Internet of Everything(IoE)-Plattform, die eine Suite von Anwendungen für Smart Cities sowie intelligente Gebäude und Büros bereitstellt. Sie ermöglicht die Verwaltung eines einzelnen Gebäudes, einem Gebäudekomplex oder ganzer Städte von unterschiedlichen Punkten aus über eine auf den einzelnen Nutzer zugeschnittene Plattform – unabhängig vom Standort und dem verwendeten Endgerät. Weiterlesen

IT-Sicherheitsunternehmen prüft Haussteuerung von Somfy

somfy steuerung flughafen

 Auch von unterwegs lässt sich ein Smart Home steuern. © Somfy

Smart Home-Lösungen ermöglichen die Bedienung der Haustechnik per Laptop oder Smartphone. Wie aber sieht es mit der Datensicherheit aus? Die internetbasierte Haussteuerung TaHoma Connect von Somfy bekommt vom IT-Sicherheitsunternehmen SySS, das eine großangelegte Hackersimulation durchführte, einen „sehr hohen Sicherheitsstandard“ attestiert. Weiterlesen

Raumthermostat mit Touchscreen und optimiertem Bedienkonzept

Raumthermostat mit Touchscreen © Siemens AG

Das Raumthermostat tauscht für den Energieverbrauch relevante Informationen mit dem angeschlossenen System aus. © Siemens AG

Die Siemens-Division Building Technologies hat ihr Sortiment an kommunikativen Raumthermostaten um das Modell RDF800KN erweitert. Das Gerät mit Touchscreen lässt sich über KNX in diverse Gebäudeautomationssysteme einbinden, bietet eine breite Anwendungspalette und verfügt über Energieeffizienz-Funktionen. Die Touch-Funktionalität ermöglicht zusammen mit einem in Anwendertests optimierten intuitiven Bedienkonzept eine einfache Benutzung des Geräts, das sich damit besonders für den Einsatz in Hotels und Wohnhäusern eignet, teilt Siemens mit. Weiterlesen

Bis zum Jahr 2020 könnte es eine Million Smart Homes geben

Cover der Studie: vor dem Boom - Marktaussichten für Smart Home

Wie noch nie zuvor hat Smart Home im vergangenen Jahr an Fahrt aufgenommen. © Gruppe Connected Home

Der Smart-Home-Markt steht in Deutschland vor dem Durchbruch. Bis zum Jahr 2020 werden voraussichtlich in einer Million Haushalte intelligente und vernetzte Sensoren und Geräte eingesetzt. Damit würde sich die Anzahl der Smart Homes innerhalb von fünf Jahren mehr als verdreifachen. Ende 2013 zählte Deutschland gerade einmal 315.000 intelligent vernetzte Privathaushalte. Das ist das Ergebnis einer Marktprognose des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte im Auftrag der Fokusgruppe Connected Home des IT-Gipfels. In der Fokusgruppe beteiligen sich die Branchenverbände GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, ANGA, BITKOM, ZVEH und ZVEI sowie Vertreter von Unternehmen, die Smart-Home-Lösungen anbieten. Weiterlesen