Vattenfall setzt auf Smarthome-Produkte von eQ-3

16. Juni 2014, 11:18
Vattenfall Smart Home-Prinzip

Das Vattenfall Smart Home-Prinzip: Die Qivicon Home Base agiert als Schnittstelle zwischen den angebundenen Endgeräten, dem Smartphone des Nutzers und dem Internet. © eQ-3 AG

Seit Mai ist Vattenfall Partner der Smarthome-Plattform Qivicon der Deutschen Telekom, die die einfache Kombination von Geräten und Funktionen unterschiedlicher Marken im Smarthome ermöglichen soll. Im Rahmen der Qivicon-Plattform nutzt der Energieversorger die HomeMatic-Produktreihe des Smarthome-Spezialisten eQ-3 und hat sich damit für die gleiche Hardware entschieden wie Wettbewerber RWE. Unter dem Namen „Smart Home“ bietet Vattenfall seinen Kunden ab sofort einen einfachen Einstieg in die intelligente Haussteuerung.

Der neue Service steuert Heizkörper, Lampen und Elektrogeräte in der Wohnung oder im Haus von unterwegs, am Arbeitsplatz oder während des Urlaubs. Die Nutzung erfolgt für den Anwender dabei über den „Smart Home Manager“, der als Internet-Portal für den PC sowie als App für Mobiltelefone oder Tablets zur Verfügung steht und für iOS und Android erhältlich ist. Als Kommunikationsgrundlage dient hierbei das von eQ-3 entwickelte HomeMatic-Funkprotokoll, welches über eine integrierte AES-128-Sicherheitstechnologie verfügt. Es ist fester Bestandteil der Qivicon Home Base und ermöglicht die sichere Steuerung der HomeMatic-Produkte. Die Home Base agiert als Schnittstelle zwischen den angebundenen Endgeräten, dem Smartphone des Nutzers und dem Internet.

Die Starterpakete sind nach Angaben des Herstellers flexibel kombinierbar für die Bereiche Sicherheit, Licht und Wärme, die alle bereits eine Vielzahl an HomeMatic-Komponenten beinhalten. Als Beispiele gelten die Reisezeit und der Wunsch nach leicht leicht zu installierenden Bewegungsmeldern und Fensterkontakten für ein Sicherheitsplus im eigenen Zuhause. Rauchmelder alarmieren den Wohnungsinhaber per Smartphone, wenn niemand zu Hause ist. Home Base und HomeMatic-Zwischenstecker sind im Sicherheitspaket enthalten.

Alle Starterkits können mit Komponenten wie beispielsweise Wandtastern, Funk-Schalt- und Rollladenaktoren für Markenschalter und ähnliches beliebig erweitert werden. Bezogen werden können Starterpakete sowie die Zusatzkomponenten im Vattenfall-Energie-Shop.

Quelle: eQ-3 AG / bba

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>